iPod nano Austauschprogramm – Yeah!

Vor vielen vielen Jahren habe ich mir meinen ersten iPod gekauft. Der iPod nano, 1. Generation mit sagenhaften 4 GB Speicherplatz. Irgendwann kam dann der iPod touch und ich behandelte das ältere Gerät stiefväterlich. Schließlich landete es bei meinen Angehörigen „zum Aufbrauchen“. Der Akku war mittlerweile recht schwach auf der Brust und so landete der iPod in irgendeiner Küchenschublade.
Weiterlesen

Todesstreifen – Pixelfehler am iMac

Es ist doch noch gar nicht so lange her, dass ich den iMac auspackte. Gestern Abend tauchte dann erstmalig ein senkrechter Pixelstreifen auf, der sich von oben nach unten mitten über den Bildschirm zieht. Eine kurze Recherche ergab, dass es sich um einen Hardware-Fehler handelt, der nicht mal eben so zu beheben ist.
Mal gucken, was Apple dazu sagt. Vor ein paar Monaten ging da noch was aus Kulanz, aber heute wohl eher nicht.
Großer Mist auf jeden Fall, wo die Maschine jahrelang doch so zuverlässig lief.
Sponsoren-Anfragen gegenüber bin ich daher zur Zeit sehr aufgeschlossen.

Festplatte macht Geräusche

Mein geschätzter iMac hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Gestern bemerkte ich plötzlich leise klackende, knackende Geräusche aus Richtung des Gehäuses. Sofort sicherte ich meine Daten, da ich es für Versagen der Festplatte hielt. Ich kramte die System-DVD heraus, um die Hardware-Diagnose zu starten. Da bemerkte ich die Ursache des Geräusches.
Weiterlesen

Neues Topcase

Das lob ich mir! Innerhalb weniger als 24 Stunden hat der autorisierte Apple-Händler weit nach Ablauf der Gewährleistung die komplette Handauflage und die Tastatur meines Macbooks ausgetauscht. Da hatte sich, wie in der Serie bekanntermaßen üblich, Kunststoff gelöst und drohte zu bersten. Jetzt ist sämtlicher Dreck diverser Einsätze meines Notebooks weg, ganz ohne zu putzen!

Snapscan Touch unter Mac OS X 10.6

Das Update meines Rechners auf die neueste Betriebsversion verlief reibungslos. Bis auf eine Kleinigkeit. Mein Scanner
der aus diesem Business ausgestiegenen Marke AGFA, Modell Snapscan Touch, lief nicht mehr. Okay, der Scanner ist auch etwas älter, aber immerhin ein Gerät im iMac-Design und per USB anzuschließen.

Genauergesagt konnte die dazugehörige Software „Scanwise“ den Scanner nicht mehr ansteuern, da sich Schwierigkeiten mit den Farbprofilen in den Weg stellten. Da hat Apple bekanntlich rumgespielt.

Nunja, Vuescan hätte eine Alternative sein können, aber der Snapscan Touch wird wohl als einziger Scanner der Snapscan-Serie nicht unterstützt, wie mir der Entwickler auf Nachfrage auch noch mal mitteilte.

Die Software SANE jedenfalls soll laut einiger Meldungen nicht wirklich unter Snow Leopard laufen.
Mit den Paketen, die ich hier gefunden habe, ist allerdings Scannen möglich. Dabei hab ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich die Treiber unter Vista ans Laufen bekomme (google war da sehr hilfreich), um den Drittrechner in der Wohnung zum Scannen zu nutzen.

Ob der Scanner in alle Programme eingebunden ist, weiß ich nicht. Mit Gimp funktioniert es jedenfalls.

NACHTRAG:
Falls Du über eine Suchmaschine hier gelandet bist und dieser Beitrag Dein Problem lösen konnte, würde ich mich über einen Kommentar freuen!