Feuer frei II


Ist zwar schon drei Tage her, aber Bensch und ich haben uns die scharfe Currywurst bei „Feuer frei“ gegönnt. Wie angekündigt gab es diesmal die „vier“. So ein Endorphinrausch ist schon was feines. Zum Glück hatte der Milchbauernstreik noch keine Auswirkungen auf das Milchregal des benachbarten Supermarktes, denn der Kuhsaft tat doch ganz gut. Ob ich mich an die „fünf“ herantraue?

0 Gedanken zu „Feuer frei II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.