Wienale


Selten habe ich mich über ein so schlechtes Spiel so gefreut wie gestern. Solange am Ende die richtige Mannschaft gewinnt, kann man als Fan aber darüber hinwegsehen. Wegsehen – gutes Stichwort! Einen Teil der Partie gegen die Türkei verfolgten wir auf dem Badewannenrand sitzend am Duschradio. Verhältnisse wie anno ’54.

0 Gedanken zu „Wienale

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.