Die tägliche Dosis Adrenalin

kreiselbeinachtZentral zu wohnen hat viele Vorteile. Einer ist mit Sicherheit die tägliche Dosis Adrenalin beim Durchfahren des Ludgerikreisels. Ich achte ja sogar schon auf die Kennzeichen der Autos. Nicht, damit ich sie im Falle eines Unfalls zur Rechenschaft ziehen kann, sondern um Münsteraner von Auswärtigen zu trennen. Ortsunkundige kommen zu Stoßzeiten noch weniger mit den Blechlawinen und den Leezen klar, die sich durch den Verkehrsknoten Nr. 1 quälen. Regen und Dunkelheit macht das ganze nicht besser. In Deutschland wird sowieso nicht mehr geblinkt und so muss ich auf meinem Fahrrad immer höllisch aufpassen, wenn ein PKW von der Innenspur wieder auf den äußeren Ring schert. Von Schulterblicken hält man nach Abschluss der Fahrprüfung auch nichts mehr. So ist es wohl nur diversen Schutzengeln, dem heiligen Liudger und der Reaktionsgabe der meisten Fahrradfahrer geschuldet, dass sich die Zahl der Unfallopfer dort in Grenzen hält.

Ein Gedanke zu „Die tägliche Dosis Adrenalin

  1. Die Verbindung von Ludgerikreisel und Liudger ist geradezu ideal.

    Ich schmeiss mich wech….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.