Plattenleger müsste man sein

Nein, nicht DJ, sondern Bauarbeiter.
Jetzt, wo der Schnee braune Matsch verschwindet, zeigt sich das Ausmaß der Zerstörung:

Durch eindringendes Wasser und Frost sind an vielen Stellen Münsters die Gehwege zu gefährlichen Stolperfallen geworden. So arg war es wohl noch nie. Einige Bürgersteige sind durchgängig ungängig.

Bleibt zu hoffen, dass nach der Eiszeit der städtische Haushalt genug Mittel aufweist, um diese Missstände zu beheben. Hat noch jemand Stolperfallen entdeckt? Wo?

3 Gedanken zu „Plattenleger müsste man sein

  1. Ja, da werden sich die örtlichen Straßenbaufirmen wieder die Hände reiben.

    Bin neulich im Kreuzviertel nach dem Einkauf im Supermarkt mit zwei schweren Beuteln auch fast an so einer vermaledeiten Gehwegplatte hängengeblieben.

    Ich wankte, aber ich fiel nicht….

  2. Vielen Dank für diesen Beitrag über die Schäden durch den Winter an den Gehwegen. Erschreckend, dass diese nicht umgehend von der Stadt beseitigt wurden. Ich denke mal, dass die Schäden inzwischen von Plattenlegern repariert wurden, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.