New Wurst in Town


Gestern hab ich’s gelesen und am Abend nach der Uni direkt getestet: There’s a new Wurst in Town – auf Deutsch: Es hat eine neue Wurstbude in der Innenstadt eröffnet.

Als Master of Currywurst musste ich ja am Tag der Neueröffnung diesem Filialbetrieb direkt mal einen Testbesuch abstatten. Nunja.
Die Soße der Kategorie „feurig“ war alles andere als feurig, wie mir auch ein empfindlicherer Gaumen als der meinige versichern konnte. Der Laden ist wohl noch in der Aufwärmphase.
Aufwärmen ist ein gutes Stichwort. Dafür, dass die Wurst vom Holzkohlengrill kommt, schmeckt sie nicht bedeutend anders als Kontaktgrillwürstchen, konnte aber durch innere Werte überzeugen und sie hinterließ ein gutes „Wurstgefühl“.

Zu der Currywurst gab es von der engagierten aber ungeübten Verkäuferin zwei Scheiben altes Baguette.

Fazit: Da muss sich noch einiges einpendeln, so lecker wie Wurst und Soße auch waren. Denn in der Parallelstrasse befindet sich die berühmte Hot-Dog-Bude und die kann auch einiges.

2 Gedanken zu „New Wurst in Town

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.