Getting things done

Kennt ihr diese Nachmittage, an denen man viele liegengebliebene Dinge erledigt? So einer war heute.
Ich hab strategisch günstig eine Route/Reihenfolge geplant, alle Unterlagen der Reihe nach in meine Mappe gelegt und sogar einen Termin während der Wartezeiten im Amt für Bürgerangelegenheiten abhaken können. Die To-Do-Liste ist somit um einige Posten ärmer, am Ende gab es noch einen Cappuccino und nun habe ich frei jetzt muss ich nur noch den Abwasch erledigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.