Das Spielchen mit den Hausnummern

Meine Wohnung ist ein todsicheres Versteck. Fast niemand findet ohne Hinweis auf Anhieb zu mir. Dabei liegt das Problem nicht darin, das Haus zu finden, sondern das Haus als Nr. 1 zu identifizieren.
In der Richtung, aus der 99,9% der Besucher kommen, liegt zunächst ein größeres Haus mit der Nr. 1a.
Fährt man weiter, sieht man auf der linken Seite Haus Nr. 3. Und anstatt genauer hinzusehen und festzustellen, dass Nr. 3 und Nr. 1 im selben Gebäude (mit nur wenige Zentimeter voneinander entfernten Haustüren) liegen, fährt/oder geht der durchschnittliche Besucher wieder zurück und sucht sich an Gebäude 1a doof und dusselig.
Das Problem liegt darin, dass der Briefkasten die Hausnummer 1 verdeckt, während man die Hausnummer 3 schon gut sehen kann.
Ginge man direkt bis vor die Haustüren, könnte man beide Nummern problemlos erkennen. Aber man ist ja faul und guckt schon von weitem, wo man hin muss. Und ich bleibe unentdeckt.

Ich sollte jedem Pizzaboten den Link zu diesem Artikel schicken, bevor ich etwas bestelle.

Ein Gedanke zu „Das Spielchen mit den Hausnummern

  1. Tja, diesen Artikel hatte ich natürrrlich nicht mehr im Kopp, und dass die Hausnummer 1 hinter dem Briefkasten versteckt ist, schon gar nicht.
    Zwei! Haustüren direkt nebeneinander hab ich auch nicht bemerkt in der Hitze des Gefechts…

    Dann war es ja ganz schön cool von mir, trotzdem auf die Klingelschilder zu schauen – und erfolgreich zu sein…:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.