Waffelautomat 877A – regelbar


Eigentlich bin ich davon ausgegangen, ein Waffeleisen erst zur Verlobung geschenkt zu bekommen. Aber meine Eltern hatten ein Einsehen und haben mir das Familien-Erbstück schon im Vorfeld meines Geburtstags überlassen. Schließlich kann ich ohne Backofen keinen Kuchen backen – Waffeln gehen jetzt.

Das Teil ist auch noch ein Waffeleisen im wahrsten Sinn des Wortes. Natürlich ist es nicht teflon-beschichtet, so dass ich zu Backpinsel und Öl oder gar zu Speck zum Einfetten greifen werde. Mjam, ich freu mich sehr auf die ersten Waffel-Herzen.

8 Gedanken zu „Waffelautomat 877A – regelbar

  1. Uaaah, du schon wieder! Rate mal, was mir meine Mutter vorgestern beim Besuch mit nach Köln gebracht hat, nachdem ich irgendwann dezent erwähnt hatte, dass unserer WG ein Waffeleisen (und Krönung wäre dann noch eine Crêpière …) fehlt! Backofen habe ich ja, aber leider mit nicht vollständig verschließbarer Tür …

  2. Naja, meine Mutter bekam es 1983 zur Hochzeit geschenkt. Optisch also retro, aber im Prinzip modern, ja.

  3. Ich hoffe, deine Mutter hat dir auch das Familienrezept für Waffeln überlassen, denn das ist ja das wichtigste daran. Da nützt das beste Waffeleisen nichts, wenn die Waffeln nicht wie bei Muttern schnecken.
    Zur Not könnte ich dir unser Familienrezept leihen. Das haben ich bei meinem Einzug von meiner Mutter zusammen mit einem neuen Waffeleisen bekommen, das natürlich im Vergleich zu deinem ziemlich abstinkt. ;-)

  4. Als alter KjGler hab ich ja schon auf diversen Nikolausmärkten Waffeln verkauft und viele Rezepte ausprobiert. Aber ich habe auch ein Familienrezept, dass ich selbstverständlich zuerst ausprobieren werde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.