Caffè, Espressi oder wie auch immer

Wie auch immer man die gewünschte „Kaffee-Spezialität“ nennt: Am liebsten trinke ich selbstproduzierte.
Seit dem Ende der WG vor ein paar Jahren bin ich Besitzer einer Siebträger-Espressomaschine. Da diese aber doch irgendwann recht undicht wurde, habe ich für sehr wenig Geld eine Neue beim großen Internetauktionshaus erstanden. Denn das Geheimnis guten Kaffees (bzw. guten Espressos bzw. Cappuccinos) ist nicht eine teure, riesige, schlimmstenfalls vollautomatische Apparatur, sondern gescheite Bohnen und ein paar Grundregeln. Und dann hat man auch mit einfachsten Mitteln ein schmackhaftes Getränk mit dem zur Zeit besonders notwendigen Koffein. Und hübsch ist es geworden, gell?
Latte macchiato
Morgens bleib ich aber bei meinem Tee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.