10 Dinge, die man in Freiburg tun kann

Ich war ja schon häufiger in Freiburg, auch mal ein paar Tage am Stück. Neun Tage Urlaub eröffnen UND Sommer eröffnen aber viele Möglichkeiten und wir konnten Dinge unternehmen, die schon länger auf der To-Do Liste standen:

1. Panorama vom Kybfelsen genießen
Kybfelsen Panorama
Auf dem Kybfelsen waren wir bereits. An Werktagen ist da aber nicht so viel los und wir konnten in Ruhe bei Abendsonne und wahnsinniger Fernsicht den Ausblick genießen. Das ist echt eine der schönsten Stellen in Freiburg. Der Schauinsland ist dagegen wirklich furchtbar.


2. Sonnenuntergang mit Blick auf Freiburg genießen
Pferdewiese
Um die Ecke gibt es eine Wiese. Von der Wiese guckt man auf die Stadt. Dort lässt es sich abends echt gut aushalten und es ist obendrein noch kühler als unten.

3. Einen Blitz fotografieren
Blitz fotografiert
Punkt 2 endete mit einem tollen Sommergewitter (dass sich später auf Punkt 4 auswirken würde…). Die Kunst an diesem Abend war es nicht einen Blitz aufs Bild zu bekommen, sondern viel mehr keinen Blitz zu fotografieren. Tolle Sache.

4. Ausflug in die Schweiz
Rigi Kulm
Eine Tagesbusfahrt zum Rigi. Fiel ins Wasser, da das Sommergewitter (siehe Punkt 3) in Dauerregen mündete. Die Reiseleiterin beschloss allerdings erst nach der 42 CHF teuren Zahnradbahn, die Wanderung abzubrechen. Entscheidungsfreudig war die ansonsten sehr bemühte Dame nicht. Der Veranstalter entschädigte aber postwendend mit einem Gutschein.
Von der Königin der Berge haben wir dann im Dauerregen bei krassem Blitz und Donner nicht viel gesehen, aber der Reisebus war sehr bequem.

5. In die Dreisam setzen
Dreisam
36 Grad und es wird noch heißer…
Manchmal hilft da nur kaltes, klares Wasser. Die Dreisam kommt da recht gelegen.

6. Geocaches finden
Trotzdem
Seit neuestem ein kleines Hobby. Zwischendurch waren wir erfolgreich.

7. Im Waldgasthof St. Barbara sitzen
St Barbara
Da sind wir sonst immer dran vorbeigelaufen, weil der Laden entweder geschlossen oder gefüllt war. Hatte ich schon den Vorteil des Werktags erwähnt? Jedenfalls rasteten wir dort.

8. Ins Strandbad gehen

Strandbad
Im Schatten des Dreisamstadions (das inzwischen irgendwas mit Solar heißt, was man aber ignorieren kann, wenn’s nach mir geht) liegt ein Freibad. Glücklicherweise mit vielen schattenspendenden Bäumen auf der Wiese.

9. die Abkürzung über den Schlossberg zur Dreisam finden
Wiese Pano

Schlossberg Pano
Man muss nicht außen herum laufen, es gibt einen Schleichweg zur Dreisam. Dort haben wir eine einsame Wiese gefunden. Da war es sonnig, ruhig und schön. Und man muss nicht vorne am Schlossberg an den Touristen vorbei.

10. Ins Kino im Kandelhof gehen
Kandelhof
Zur Kinolandschaft hatte ich mich schon mal geäußert; das Kino im Kandelhof ist ein weiteres Kino dieser Gattung. Und klimatisiert. Achja, „Frances Ha“ war ein zauberhafter Film.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.