Dänemark

Mal ein paar Tage am Meer durchschnaufen, Kopenhagen angucken und in der Ostsee planschen. Das war ganz gut.
10 Erkenntnisse:

1. Um von Ort zu Ort zu kommen, braucht man kein Navi.
2. Die dänischen Erdbeeren schmecken besser.
3. Delfinskelette Schweinswalsekelette sehen unappetitlich aus.
4. Kopenhagen ist die Fahrradstadt.
5. Ich kann jetzt beim Auto Öl nachfüllen.
6. Dänemark ist in Sachen bargeldloses Zahlen Jahre weiter als Deutschland. Man kann sogar Obst am Straßenrand mit dem Handy bezahlen.
7. Wenn die Mücken verschwinden, ist der Sommer vorbei.
8. Joggen bei Gegenwind ist doppelt anstrengend.
9. Man kann nur eine begrenzte Zeit nichts tun.
10. Kaltes Salzwasser hebt die Laune (äußerlich angewendet).

Ach ja, Fotos gibt es natürlich auch:

Die Wachen an Schloss Amalienborg nehmen ihre Sache ernst.

Die Wachen an Schloss Amalienborg nehmen ihre Sache ernst.

Unser toller, ruhiger Strand

Unser toller, ruhiger Strand

Der Haven von Årøsund, sehr pittoresk.

Der Haven von Årøsund, sehr pittoresk.

Delfin? Hai? Surfer? Wir haben auch lebende Delfine(?) im Wasser gesehen.

Delfin? Hai? Surfer? Wir haben auch lebende Delfine(?) im Wasser gesehen. edit: Es waren wohl Schweinswale.

65 Meter zum Strand. Optimal.

65 Meter zum Strand. Optimal.

Auf den Pfosten übernachten gerne Möwen und Kormorane.

Auf den Pfosten übernachten gerne Möwen und Kormorane.

Ich mag Wolken, solange sie keinen Regen bringen und man sieht, dass da noch Himmel ist.

Ich mag Wolken, solange sie keinen Regen bringen und man sieht, dass da noch Himmel ist.

Das kleinste Wahrzeichen der Welt.

Das kleinste Wahrzeichen der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.