Durch den verwunschenen Wald auf den Kamelberg

Wenn man durch den Wald spaziert, die Sonnenstrahlen im Nebel einzeln sichtbar sind, man dann über einen Trampelpfad zu einem kahlgefegten Bergrücken mit seltsamen Skulpturen gelangt, dann ist man nicht in einem Fantasyfilm, sondern zwischen Freiburg und Kirchzarten. Ein Künstler hat dort diverse Holzfiguren an und auf den Berg gestellt. Ziemlich verrückt.

Lübecker Hütchen

bzw. „Leitkegel“. Ein solcher ist seltsamerweise an einer Laterne am Servatiiplatz montiert. Der Sinn entzieht sich leider meiner Kenntnis. Vielleicht weiß ja jemand mehr und kann die Hoffnung nähren, dass es sich um Kunst handelt.