Von rosa, orange und lila

Der Himmel bietet in diesen Tagen die schönsten Farben zur Abendzeit. Sogar mein Mobilgerät konnte das einigermaßen adäquat einfangen. Wenn die Farbstimmung heute ähnlich ist, schnapp ich mir aber die große Kamera und flitz um die Ecke zur Kanalbrücke.
Das ist aber auch das einzig gute daran, dass die Sonne so früh untergeht.

Vom Münster runter …

Münster ist ein mehrdeutiger Begriff. Heute dreht es sich nicht um meine geschätzte Stadt Münster, sondern um die Domkirche zu Freiburg. Ich bin nämlich hochgestiefelt und hab runtergeguckt. Mama hat die Bilder übrigens direkt zuordnen können, herzliche Grüße an dieser Stelle!

ach ja, ich sollte auch noch die Bilder von der Spiegelreflex sichten … vielleicht später. Zunächst mal diese Bilder vom iPod. Endlich mal ein Standort, von dem sich der Tilt-Shift-Effekt richtig lohnt.

Schnappschuss of the Day

Manchmal, wenn ich mit der Kamera unterwegs bin, mache ich viele viele Fotos, bin aber eigentlich unzufrieden. Umso besser, wenn man auf dem Heimweg noch mal auf den Auslöser drückt und eine Aufnahme erwischt, mit der man erstens nicht gerechnet hat und die zweitens zu vielen weiteren Fotosafaris anspornt. Es ist halt nicht jeder Schuss ein Treffer, aber ein blindes Huhn findet ja bekanntlich auch gelegentlich einen Korn.
Weiterlesen

50 mm

Zwei Zubehör-Teile innerhalb kürzester Zeit …

Aber bei einem so günstigen Gebrauchtkauf konnte ich nicht nein sagen. Das Teil ist unheimlich lichtstark und die optimale Portrait-Linse. Ich freu mich auf ganz viel rumexperimentieren!

Es blitzt!

So, ich hab lange genug mit dem gearbeitet, was Sonne, Deckenbeleuchtung oder gar der eingebaute Blitz meiner Spiegelreflex hergaben. Jetzt eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten!

Übrigens unverständlich, dass der Fachhändler im Laden 40 Euro mehr verlangt als auf seiner Online-Plattform. Ich hätte am Liebsten aus Protest woanders bestellt.

Lamberti von hinten

Der Pro-Tipp für Sightseeing-Fotografen: Durch den Abriss diverser Häuser am alten Fischmarkt offenbart sich jetzt eine hervorragende und durch den geplanten Neubau sehr vergängliche Möglichkeit, St. Lamberti mal von einer anderen Seite zu fotografieren. Vom Prinzipalmarkt aus hat das ja jeder schon in seiner Sammlung. Außerdem versaut grad ein Kran den Blick auf den Kirchturm.