iPod nano Austauschprogramm – Yeah!

Vor vielen vielen Jahren habe ich mir meinen ersten iPod gekauft. Der iPod nano, 1. Generation mit sagenhaften 4 GB Speicherplatz. Irgendwann kam dann der iPod touch und ich behandelte das ältere Gerät stiefväterlich. Schließlich landete es bei meinen Angehörigen „zum Aufbrauchen“. Der Akku war mittlerweile recht schwach auf der Brust und so landete der iPod in irgendeiner Küchenschublade.
Weiterlesen

Todesstreifen – Pixelfehler am iMac

Es ist doch noch gar nicht so lange her, dass ich den iMac auspackte. Gestern Abend tauchte dann erstmalig ein senkrechter Pixelstreifen auf, der sich von oben nach unten mitten über den Bildschirm zieht. Eine kurze Recherche ergab, dass es sich um einen Hardware-Fehler handelt, der nicht mal eben so zu beheben ist.
Mal gucken, was Apple dazu sagt. Vor ein paar Monaten ging da noch was aus Kulanz, aber heute wohl eher nicht.
Großer Mist auf jeden Fall, wo die Maschine jahrelang doch so zuverlässig lief.
Sponsoren-Anfragen gegenüber bin ich daher zur Zeit sehr aufgeschlossen.

Festplatte macht Geräusche

Mein geschätzter iMac hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Gestern bemerkte ich plötzlich leise klackende, knackende Geräusche aus Richtung des Gehäuses. Sofort sicherte ich meine Daten, da ich es für Versagen der Festplatte hielt. Ich kramte die System-DVD heraus, um die Hardware-Diagnose zu starten. Da bemerkte ich die Ursache des Geräusches.
Weiterlesen

Neues Topcase

Das lob ich mir! Innerhalb weniger als 24 Stunden hat der autorisierte Apple-Händler weit nach Ablauf der Gewährleistung die komplette Handauflage und die Tastatur meines Macbooks ausgetauscht. Da hatte sich, wie in der Serie bekanntermaßen üblich, Kunststoff gelöst und drohte zu bersten. Jetzt ist sämtlicher Dreck diverser Einsätze meines Notebooks weg, ganz ohne zu putzen!

Snapscan Touch unter Mac OS X 10.6

Das Update meines Rechners auf die neueste Betriebsversion verlief reibungslos. Bis auf eine Kleinigkeit. Mein Scanner
der aus diesem Business ausgestiegenen Marke AGFA, Modell Snapscan Touch, lief nicht mehr. Okay, der Scanner ist auch etwas älter, aber immerhin ein Gerät im iMac-Design und per USB anzuschließen.

Genauergesagt konnte die dazugehörige Software „Scanwise“ den Scanner nicht mehr ansteuern, da sich Schwierigkeiten mit den Farbprofilen in den Weg stellten. Da hat Apple bekanntlich rumgespielt.

Nunja, Vuescan hätte eine Alternative sein können, aber der Snapscan Touch wird wohl als einziger Scanner der Snapscan-Serie nicht unterstützt, wie mir der Entwickler auf Nachfrage auch noch mal mitteilte.

Die Software SANE jedenfalls soll laut einiger Meldungen nicht wirklich unter Snow Leopard laufen.
Mit den Paketen, die ich hier gefunden habe, ist allerdings Scannen möglich. Dabei hab ich mir schon Gedanken gemacht, wie ich die Treiber unter Vista ans Laufen bekomme (google war da sehr hilfreich), um den Drittrechner in der Wohnung zum Scannen zu nutzen.

Ob der Scanner in alle Programme eingebunden ist, weiß ich nicht. Mit Gimp funktioniert es jedenfalls.

NACHTRAG:
Falls Du über eine Suchmaschine hier gelandet bist und dieser Beitrag Dein Problem lösen konnte, würde ich mich über einen Kommentar freuen!

Genius – genial

iTunes 8.0 ist veröffentlicht. Toll ist die neue Genius-Leiste, die Musik in einer gemeinsamen Liste arrangiert, wenn sie zusammen passt. Bisher klappt das ausgezeichnet und ist viel angenehmer als die zufällige Titelwiedergabe, bei der zwischendurch immer mal ein Lied kam, dass überhaupt nicht zum vorherigen passte.

So höre ich dann auch mal Lieder, die toll sind, aber sonst von mir vernachlässigt werden. Fein!

Warten auf 2.0

Heute kommt die neue Software für meinen iPod touch. Naja, wahrscheinlich heute. Nützliche oder heitere Zusatzprogramme kann man jetzt schon runterladen aber halt nicht installieren. Das letzte Update hat sich ja schon mächtig gelohnt, mal sehen, was heute dabei rausspringt. Wahrscheinlich sehr viel Kohle für die Firma Apple inc..

Festplattenfresser

Auch auf dem Mac passiert hin und wieder etwas unvorhergesehenes. Da musste ich tatsächlich wirre Befehlszeilen ins Terminal eingeben, um gespeicherte Passwörter wieder zu reparieren. Ansonsten hätte das Systemprogramm nach und nach meine Festplatte vollgeschrieben, da der Arbeitsspeicher mehr als ausgenutzt war.

Adium, mein ICQ-Client, war Schuld. Genauergesagt der Auslöser.

Aber ich finde Skype nach wie vor besser.

Mail auf dem iPod

Jippiee! Seit gestern abend habe ich einen vernünftigen Email-Client auf meinem MP3-Player. Das Upgrade hat das Teil schon enorm aufgewertet, auch wenn ich mich nicht so für einen Börsenticker interessiere. Auf die Lokalisierung durch in Landkarten eingetragene WLan-Hotspots bin ich gespannt. Funktioniert wahrscheinlich vorerst nur in den USA, aber die Idee ist verrückt.

Das Macbook Air, dass gestern ebenfalls vorgestellt wurde, ist natürlich eine grandiose Leistung der Ingenieure, steht aber nicht auf dem Wunschzettel.
Interessanter ist die Time Capsule, ein Router als Backuplösung Dank 500 GB Festplatte. Da ich eh noch am hadern bin, mir eine externe Platte zuzulegen und unser Router suboptimal ist, weckte diese Vorstellung schon mein Interesse. Allein der Preis!