Von rosa, orange und lila

Der Himmel bietet in diesen Tagen die schönsten Farben zur Abendzeit. Sogar mein Mobilgerät konnte das einigermaßen adäquat einfangen. Wenn die Farbstimmung heute ähnlich ist, schnapp ich mir aber die große Kamera und flitz um die Ecke zur Kanalbrücke.
Das ist aber auch das einzig gute daran, dass die Sonne so früh untergeht.

Lübecker Hütchen

bzw. „Leitkegel“. Ein solcher ist seltsamerweise an einer Laterne am Servatiiplatz montiert. Der Sinn entzieht sich leider meiner Kenntnis. Vielleicht weiß ja jemand mehr und kann die Hoffnung nähren, dass es sich um Kunst handelt.

Gefrorenes Zeug mit Glitzer drauf

Ich bin sicher nicht davon überzeugt, das man jeden US-amerikanischen Trend aufgreifen muss. Aber ich habe mich gerade davon überzeugen lassen, das „Frozen Yoghurt“ nicht nur hip, sondern auch lecker ist (Markus hatte ja schon positiv Bericht erstattet).

Okay, den Joghurt hab ich durch Softeis ersetzt. Und jetzt behaupte mal jemand, eine große Portion Softeis mit frischen Erdbeeren, Käsekuchenstückchen und Schokosoße sei nicht lecker. War nämlich lecker. Und hübsch eingerichtet ist der Laden am Hansaring auch. Wenn ich mich jetzt noch lobender ausließe, müsste ich eigentlich bei den Inhabern auf eine Gratisportion bestehen. Vielleicht mit den unverschämt glitzernden goldenen Zuckerstreuseln.

(facebook-link)

Neue Schluffen II

Nachdem mein Rad neu bereift wurde, habe ich mir Anlässlich einer Feierlichkeit am Wochenende neue Schuhe gekauft. Fast wäre das Unterfangen daran gescheitert, dass die Schuhgeschäfte in der Innenstadt in meiner Größe nur eine äußerst knappe Auswahl führen – wenn überhaupt was in 48 vorrätig ist.
In meiner Heimatstadt wäre ich zu Natz P. gegangen und hätte vom Chef persönlich eine Palette an brauchbaren Tretern präsentiert bekommen. Hier musste ich erstmal einen brauchbaren Laden finden.
Zum Glück ist die Aktion doch noch gelungen und ich bin mit Preis und Komfort zufrieden.